Link verschicken   Drucken
 

Wassercamp-Bericht 2013

Schüler-Wassercamp im Wildpark Eekholt 2013

Ein Bericht von Tina Schönfeld und Julia Kern aus der Klasse 6b der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule Elmshorn

 

 

Wie Sie ja wissen, waren wir im Wassercamp. Wir haben viel gesehen, gehört und gelernt, aber am meisten hatten wir Spaß.

 

Das haben wir erlebt:

Am ersten Tag, also am Freitag, haben wir verschiedene Flüsse unter die Lupe genommen, wie das wasser riecht, wie es aussieht, welche Tiere dort leben und so weiter. Es hat viel Spaß gemacht.

DSCN0023.jpg

 

Am Abend gab es dann auch Abendbrot. Anschließend haben wir die Ergebnisse vorgestellt.

DSCN0048.jpgDaraufhin hatten wir noch etwas Freizeit. Dennoch mussten wir um 10 Uhr in die Falle, d.h. ins Haus oder in die Jurte, und einige durften sogar draußen unter dem Sternenhimmel schlafen.

 

Am zweiten Tag, also Samstag, haben wir in unterschiedlichen Gruppen nach dem Frühstück zusammengearbeitet. Es gab die Gruppen:

  • Zauberhaftes Wasser: Da haben wir Experimente gemacht.
  • Elektrofischen: Da haben wir mit Elektrokeschern Fische gefangen ( Anmerkung der Redaktion: Das haben Biologen gemacht und die Teilnehmer haben zugeschaut und die Fische bestimmt)
    DSCN0066.jpg
  • Was kreucht und fleucht in der Osterau?
  • Kanu fahren
  • Fischotter
  • Wasserkraft
  • Kormorane

 

Das alles haben wir am Abend wieder vorgestellt, danach haben wir noch gegrillt.

DSCN0141.jpg

 

Am letzten Tag, am Sonntag:

Da haben wir unsere Koffer gepackt und sind dann zum Gasthaus gegangen (natürlich ohne Koffer). Dann aber sind wir nach dem Frühstück los, um die Sachen zu holen.

DSCN0201.jpg

 

Der Wassermarkt war ein toller Erfolg. Es kamen viele Besucher. Nach dem Wassermarkt haben wir uns nochmal alle versammelt, dann haben wir erzählt, was wir toll fanden und nicht so, und was man verbessern könnte. Aber auch konnte man sich etwas fürs nächste Jahr wünschen. Dazu haben wir drei Geschenke gekriegt: Ein Kartenspiel, ein Buch über Flüsse und eine Karte mit ganz vielen Tieren, die in Flüssen leben. Danach mussten wir los, später sind dann auch alle in der Schule angekommen und nach Hause gefahren.