Link verschicken   Drucken
 

Groß hilft Klein

Ein Kooperationsprojekt der Gustav-Heinemann-Realschule Uetersen (Wahlpflichtkurs "Lebensräume und Lebensgemeinschaften 2005/06") mit der Astrid-Lindgren- Schule Elmshorn (Klasse 4a)    

 

4. Platz beim Grundwasserwettbewerb 2006       

 

Artenvielfalt an unserer Schule

 

 

Wir haben jetzt schon vier Mal den Tag der Artenvielfalt in unserer Schule durchgeführt, Er findet immer im Juni statt. Dabei treffen wir uns mit unseren Eltern und Lehrern in der Schule. Dort suchen und sammeln wir alle Arten von Pflanzen und Tieren, die wir rund um unser Schulgebäude finden. Wenn wir einiges gesammelt haben, werden die Objekte von uns bestimmt. Dazu benutzen wir Lupen, Mikroskope und Bestimmungsbücher. In diesem Jahr haben wir am Tag der Artenvielfalt über 50 verschiedene Arten gefunden. Das steht auch im Internet. Das fanden wir toll! Unsere Heimat- und Sachkundelehrerin Sabine Sembill und eine Lehrerin aus der Realschule in Uetersen machten uns einen Vorschlag und die Idee fanden wir gut. Wir nahmen uns vor, mit einer Patenklasse den Wasserlauf hinter unserer Schule zu untersuchen. Dann wussten wir, welche Tiere darin leben und ob das Wasser sauber ist. Am 21. September haben wir uns auf unserem Schulhof getroffen. 19 Kinder, einige Eltern und unsere HSU-Lehrerin und fünf Patenschülerinnen der neunten Klasse mit ihrer Kursusleiterin sind gekommen. Wir haben uns in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe hat gekäschert und die Tiere, die im Wasser leben, bestimmt. Bestimmte Instrumente haben uns dabei geholfen. Die andere Gruppe hat Wasserproben genommen und Werte abgelesen. Die großen Schüler hatten dafür alles mit und haben uns geholfen. Jetzt werden wir das noch dreimal machen: im Winter, im Frühling und im Sommer. Dann können wir sagen, wie sauber das Wasser ist, das hinter unserer Schule zuerst in die Krückau und dann in die Elbe fließt. Die Schülerinnen aus Uetersen stellen das auch ins Internet. Wir sind gespannt welche Tiere wir im Winter finden. Viviane   Hartig,   Jennifer Schmitz und Jana Nowack, alle Klasse 4a

 

als2web.jpg

als1web.jpg

 

 Käschern im Winter

 

Wir haben jetzt schon zum zweiten Mal den Wasserverlauf hinter unserer Schule erforscht. Die Schüler und Schülerinnen der Realschule Uetersen sind wieder mit ihrer Lehrerin, Frau Schramm gekommen. Es lag noch an einigen Stellen Schnee und eine dünne Eisschicht bedeckte das Wasser. Wir haben gekäschert und Wasserproben gezogen.Die Wasserproben haben wir im Klassenraum mit den großen Schülern und Schülerinnen in Reagenzgläser gefüllt. Dann haben wir verschiedene Chemikalien dazugefügt. Mit diesen Tests konnten wir den PH-Wert, Sauerstoffgehalt, Nitratgehalt und andere Werte des Wassers bestimmen. Die Wassertemperatur haben wir auch gemessen. Es waren nur wenige Grade über Null °C. Weil es noch so kalt war haben wir kaum kleine Tierchen gefunden. Mit Bestimmungslisten haben wir herausgefunden was für Tierchen es waren. Ein Kind hat sogar einen Fisch heraus gekäschert. Doch wir konnten leider nicht herausfinden, welche Art es von Fisch war. Spaß gemacht hat es aber auf jeden Fall und es haben fast alle aus unserer Klasse mitgemacht. Jennifer Schmitz, Viviane Hartig, Jana Nowak und Klasse 4a

 

 

winter2.jpg

winter3.jpg

winter6.jpg