Link verschicken   Drucken
 

Gemeinschaftsschule Am Himmelsbarg Moorrege

Kirchenstr. 30

25436 Moorrege

 

Fon:(0 41 22) 85 94 0

Fax: (0 41 22) 85 94 20

E-Mail: // ]]>

 

Ansprechpartner für die Projekte der Lebendigen Unterelbe:  Timo Knittler

 

Projekte zur Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie:

2007/08

  • Wahlpflichtkurs "Lebensgrundlage Wasser":
    • Das Tävsmoor: Gewässergüte
    • Die Appener Au: Gewässergüte und Fischbestand
    • Geschichte des Abwassers im Kreis Pinneberg

 

2008/09

  • Wahlpflichtkurs "Lebensräume und Lebensgemeinschaften":
    • Die Pinnau unter die Lupe genommen - Kanutour von Klevendeich nach Pinneberg

      • Postkartenerstellung mit Photoshop

 

2009/10

  • Aktion "Wunschfloß" am Appener Beek mit der R6c: Wir basteln aus Naturmaterialien Flöße und schicken sie mit guten Wünschen für die Flüsse auf die Reise
  • Wir untersuchen den Appener Beek (Projektwoche)
  • Flusskiste
  • Pinnauuntersuchungen vom Kanu aus (R7a, R7c, H7a, H7b)
  • Wahlpflichtkurses "Ressourcen"                                                                                     Schüler des Wahlpflichtkurses "Ressourcen" der Regionalschule Am Himmelsbarg Moorrege haben im Laufe der Unterrichtseinheit "Artenvielfalt" im November 2010 zusammen mit dem NABU am Appener Beek Schwarzerlen gepflanzt - der erste Schritt zu einem Auwald bei Appen. Dabei wurden sie von H. Ewers (NABU) und M. Schramm (Schule) betreut. Eine Woche vorher gruben sie die Stecklinge auf einem noch nicht genutzten Baugelände beim Krankenhaus in Pinneberg aus.

 

2010/11

  • Teilnahme am Schülerwassercamp
  • Kanutouren auf Pinnau und Alster

 

2011/12

  • Kanutouren auf Pinnau und Alster
  • Teilnahme am Schülerwassercamp

 

2012/13

  • Im August 2012 untersuchte eine Auswahl unserer Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus anderen Schulen die Osterau im Wassercamp im Wildpark Eckholt.
  • 2013 haben wir Wasseruntersuchungen am Schulteich mit allen 5. Klassen durchgeführt. Bei der Bestimmung zahlreicher Wasserpflanzen und Wassertierchen konnten wir auf mehrere Bestimmungsschlüssel zurückgreifen. Besonders hilfreich sind dabei die vom Verein der Schulen für eine lebendige Unterelbe e.V. entworfenen Bestimmungskarten, die uns in Klassensatzstärke zur Verfügung stehen.
  • Mit einer 6. Klasse wurde am 03.06.2013 eine Kanutour auf der Pinnau durchgeführt. Dies ist das Fließgewässer, das am dichtesten an der Regionalschule Am Himmelsbarg Moorrege liegt. Die Pinnau ist eine gezeitenabhängige Bundeswasserstraße. Da die Pinnau von Land aus nur an wenigen Stellen zugänglich ist, ist eine Befahrung mit Kanus besonders praktikabel, um mit den Schülerinnen und Schülern einen längeren Flussabschnitt dieses Fließgewässers zu erkunden. Besonders interessant ist an der Pinnau, dass sowohl stark baulich veränderte Bereiche zu sehen sind, aber auch an weiten Abschnitten ein naturnaher Eindruck entstehen kann.

 

2013/14

  • Mehrere Teilnehmer des Wassercamps aus dem letzten Jahr fuhren dieses Jahr als Anleiter für die jüngeren Schülerinnen und Schüler zum  Wassercamp 2013.
  • Mit einer 6. Klasse wurde am 19.09.2013 eine Exkursion zur Oberen Alster durchgeführt. Hier erkundeten die Schülerinnen und Schüler den Abschnitt zwischen Haselknick und Poppenbüttel. Auch hier hinterlässt der erste Teil der Tour noch einen sehr naturnahen Eindruck und geht später in einen von Menschen sehr beeinflussten Abschnitt über. Während und nach der Kanutour erfolgten Auswertungen zur Strukturgüte und zur chemischen Wasserqualität.