Link verschicken   Drucken
 

Wassercamp 2016 in Barmstedt: Das Arbeiten an der Krückau (26.06.2016)

An acht verschiedenen Messstellen haben Gruppen von Schülerinnen und Schülern die Krückau in Barmstedt untersucht: Im Wald, am See, weiter nördlich und auch an zwei Zuflüssen.

 

Sie haben die Strukturgüte, die biologische Güte und die chemisch- physikalischen Werte des Gewässers untersucht. Dabei mussten sie auch in das Wasser steigen.

Die Bilder belegen: Alle waren mit großer Begeisterung und Akribie dabei. Die Ergebnisse waren teilweise unerwartet schlecht (hohe Nitrat-, Phosphat- und Ammonium-Werte), aber die Artenfunde (Flussmuschel, Steinfliegenlarve, Bachflohkrebse u.s.w.) belegen grundsätzlich eine gute Wasserqualität. Wahrscheinlich haben die starken Regenfälle an den Vortagen Dünger von den Feldern in die Krückau geschwemmt.

[alle Fotos anzeigen]